Mittwoch, 5. Juli 2017

✿ Eintritt frei ❥ Das Heimatmuseum Heidelberg

Das ganze Jahr über kommen immer wieder Touristen nach Heidelberg. Sie wollen das Schloss sehen, die Alte Brücke und auch die anderen Sehenswürdigkeiten. Doch die wenigsten kennen das Heimatmuseum. Es liegt fast versteckt, in dem unscheinbaren Haus, mitten im schönen Stadtteil Kirchheim. Einst befand sich in diesem Gemäuer eine Schule, doch seit 1982 ist das Heimatmuseum dort ansässig.



Im Untergeschoss des Hauses wird über die Geschichte Kirchheims berichtet. Zu sehen ist dort z.B. ein Mammut Knochen und andere Erdfunde.


Für die Vergrößerung der Bilder einfach auf das Bild klicken!
Sonst ist die Bilderflut einfach nicht zu bändigen.


Viele Gerätschaften von Handwerkern und Bauern sind dort ebenfalls im Erdgeschoss zu sehen. Dort findet man z.B. die Gerätschaften von Bäckern, Schuhmachern, Hutmachern, Apothekern, Flachsspinnerinnen und auch Bauernhandwerkszeug. Und es gibt auch eine Drogerie, mit allerlei Hausmittelchen. 





Im Obergeschoss werden Wohnräume aus der guten alten Zeit ......

Die Küche:


Die gute Stube:


Das Kinderzimmer:


Das Schlafzimmer:

Die Waschecke:

Waschutensilien wie Zinkwannen, die gute alte Wäschepresse, Waschpulver und Seifen werden gezeigt.


Wie früher "trocknet" die Wäsche über der alten Waschmaschine.


Ein "Tante Emma" Laden mit ganz viel original Verpackungen etc.:



Im Frisörsalon Zimmer steht der damalige Frisörsalon der Familie Huck. Die typische Einrichtung wirkt sehr einladend. Besonders sehenswert ist die Sammlung von Steckkämmen.




Der Textilladen ...:

Hier werden Nähsachen gezeigt, aber auch Kurzwaren, Kleidungsstücke und gestickte Mustertücher.



Im Obergeschoss ist originalgetreu ein kleines Klassenzimmer zu sehen. Dort wurde mit Tafel und Griffel Lesen und Schreiben gelehrt. Die Kinder wurden nach Geschlechter getrennt.





Von der ehemaligen Tabakfabrik aus wurden handgerollte Zigarren bis in die ganze Welt verschickt. Wie die Zigarren früher per Hand gerollt wurden, kann man sich am ersten Sonntag im Mai (das ist der jährlich stattfindende Museumstag), anschauen. Dort zeigt ein Museumsmitarbeiter, an den originalen Produktionstischen der Zigarrenfabrik die Zigarrenherstellung und erzählt noch viele interessante Details.




Auch das ist sehr schön anzusehen, anhand vieler Fotos vor früher lässt sich so die damalige Zeit ein bisschen näherbringen. Alles wurde von privat zusammengetragen und ausgestellt.

Wir waren sehr erstaunt wie viele schöne und Sachen es dort zu sehen gibt. Grade die alten praktischen Berufe können anhand der Gegenstände besser erklärt werden. Wer Zeit hat, kann locker einen ganzen Nachmittag im Museum verbringen. Für eine Museumsführung, bitte vorher reservieren! 

Wer sich das Heimatmuseum in HD Kirchheim anschauen möchte, freut sich 
sicherlich über den kostenfreien Eintritt! :-)



Öffnungszeiten:
jeden 1. Sonntag im Monat von 14 - 16 Uhr und natürlich nach Vereinbarung

Adresse:
Schäfergasse 5
69124 Heidelberg - Kirchheim


Jetzt geht's hier aber weiter mit dem Blogsommer, ...
Der Blogsommer ist eine gemeinsame Aktion mit folgenden Bloggerinnen:


Sonja von "the crafting cafe", Ingrid von "Nähkäschtle", Susen von "made by Frau S.", Ulrike von "ULRIKES SMÅTING", Marita von "maritabw macht's möglich", Silke von "Muckibär&Schneckenkind", Ellen von "Ellen's Schneiderstube", Vivien von "KreaVivität" , Eva von "KaRToFFeLTiGeR" und von mir "augenstern-HD & ZAUBERKRONE"! ;)



Wenn Du noch mehr zum Blogsommer wissen möchtest, dann schau mal HIER! Es ist mein Infopost zur Blogsommer Aktion! :-) Da steht alles Wichtige für Dich drin! ;-)


Viel Spaß beim Verlinken, Anschauen und Blogsommer Genießen!








Kommentare:

  1. Wieder was gelernt, Annette, denn da war ich auch noch nicht. Das muss ich mir mal vornehmen, wobei es ja wirklich sogar einige Museen hier gibt, es einen Besuch lohnen! Bis Samstag - freu mich schon so und deine Stoffauswahl sah auf Instagram schon sehr vielversprechend aus! Ich habe die Stoffe auch zusammen, jetzt muss ich "nur noch" den Kleinkram für Reißverschluss etc. zusammensuchen. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Annette,
    und die Freimaurer haben auch ihren Sitz in Kirchheim :)
    Tolle Bilder hast du da gemacht! Ja die meisten sehen nur die Hauptstrasse, das Schloss und die Untere bei Nacht, dabei verpassen sie so viel! Der Philosophenweg, die Südstadt mit ihren schönen Häusern, die Plöck, der Zuckerladen (aber nicht vergessen sehr freundlich zu grüßen :))....ich könnte hier noch so viel aufzählen.
    Es lohnt einfach die Gegend kennen zu lernen und auch die Umgebung.
    Danke das du damit anfängst!
    Warst du mit deinen Lieben schon mal in der Magaretenschlucht?
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Toller Tipp :)) Klasse . Und dann noch für umsonst , das gibt es eher selten . Danke für Deinen Bericht und die gelungenen Bilder . Wünsche Dir einen fabelhaften Mittwoch
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja richtig toll, danke für den Tipp, in den Sommerferien, sind wir vielleicht sogar in der Nähe, das wäre ja einen Besuch wert. Tolle Bilder hast du gemacht.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Tipps, ich mag Ziele, die nicht so weit weg sind, Danke! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annette,
    das ist ein Toller Tipp. Ich fahre mindestens einmal im Jahr nach Heidelberg. Das schaue ich mir bestimmt mal an.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Das Leben ist schön! Genieße es und freue dich über jeden Tag!!! ;-)

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über deine lieben Worte. :-D

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

P.S. Bitte nicht wundern, reine Werbekommentare oder anonyme Spamnachrichten werden wortlos gelöscht! Da gerade in letzter Zeit sehr viele Spam Kommentare gesendet wurden, habe ich die Funkion geändert. Falls du Fragen dazu hast, sende mir doch bitte einfach eine Email. Dankeschön :-)

"Kommentare von registrierten Nutzern sehr willkommen!" ;-)