Mittwoch, 12. Juli 2017

✿ Johannisbeeren Zeit | Saft Selbermachen - Blogsommer

Eigenes aus dem Garten schmeckt noch viel besser, weil man jeden einzelnen Zubereitungsschritt kennt und auch die genauen Zutaten benennen kann. Da im Juni bei uns Johannisbeeren Zeit ist, konnte ich auch wieder ein paar leckere Beeren ernten. Vor zwei Jahren hatte ich daraus Likör gezaubert, diesmal sollte es auf jeden Fall alkoholfrei werden. Obwohl dieser Saft auch prima mit Wein gemischt werden kann, um dann eine Weinschorle zu bekommen.







Für den leckeren Johannisbeersaft habe ich folgende Zutaten verwendet:

3 kg Johannisbeeren
1 kg Haushaltszucker
1 l Wasser




Was braucht man noch:

einen großen Topf mit passendem Deckel
ein großes Sieb 
saubere Glasflaschen mit Deckel für die Aufbewahrung
 und ganz viel Lust auf leckeren Fruchtsaft.  :-)





So wird es gemacht:
  • Die gesammelten Johannisbeeren waschen und entstielen, dann gut abtropfen lassen.
  • Einen großen Topf mit 1 Liter Wasser füllen, die Beeren und den Zucker zugeben.
  • Im geschlossenen Topf das Ganze einmal kurz aufkochen lassen, dann bei mittlerer Hitze eine Stunde vor sich hin köcheln und anschließend abkühlen lassen. 
  • Mit einem Sieb die Beeren von dem Saft trennen und den Saft in einer ausgespülten Glasflasche aufbewahren, kühl lagern, z.B. im Kühlschrank.
  • Das Konzentrat wird vor dem Servieren 1:1 mit frischem Wasser verdünnt. Fertig ;-)
  • Da der Saft keine Konservierungsmittel enthält zeitig verbrauchen. Bei uns war er nach 2 Tagen schon weggetrunken. :-) Hmm lecker!
  • Wer den Saft als Wein-Schorle trinken möchte, mischt mit Grauburgunder anstatt Wasser. So erhält man eine leckere, Rose-Weinschorle. Die ist auch was Feines! 😊




Na dann, Prost!!





Jetzt geht's hier aber weiter mit dem Blogsommer, ...
Der Blogsommer ist eine gemeinsame Aktion mit folgenden Bloggerinnen:


Sonja von "the crafting cafe", Ingrid von "Nähkäschtle", Susen von "made by Frau S.", Ulrike von "ULRIKES SMÅTING", Marita von "maritabw macht's möglich", Silke von "Muckibär&Schneckenkind", Ellen von "Ellen's Schneiderstube", Vivien von "KreaVivität" , Eva von "KaRToFFeLTiGeR" und von mir "augenstern-HD & ZAUBERKRONE"! ;)



Wenn Du noch mehr zum Blogsommer wissen möchtest, dann schau mal HIER! Es ist mein Infopost zur Blogsommer Aktion! :-) Da steht alles Wichtige für Dich drin! ;-)


Viel Spaß beim Verlinken, Anschauen und Blogsommer Genießen!





Kommentare:

  1. Liebe Annette,
    lecker, lecker, lecker...ich liebe alles was aus Johannisbeeren gemacht wird. Leider habe ich keine im Garten, aber mansch netter Nachbar hat sie dann doch im Überfluss. Das Rezept werde ich mal nachzaubern und dann mit dem Burgunder mischen, lach...hört sich gut an
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anette,
    hatte diesmal aus Dossenheim ende Mai schon die ganzen Johannisbeeren bekommen, dieses Jahr ist irgendwie alles früher reif! Demnächst kommen schon die Brombeeren...
    Dein Rezept hört sich super lecker an. Normalerweise müsste sich der Sirup aber gut 1/2 Jahr halten da du ihn ja mit Leuterzucker machst - auch mein Holunderblütensirup etc. halten sich ja ein Jahr.
    Liebe Grüße und danke fürs vorstellen und die tollen Bilder
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hej Annette,ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)
    das rezept finde ich ganz klasse! Ich mag nämlich nicht immer nur Wasser trinken, da finde ich sowas total lecker! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Johannisbeeren habe ich im Garten leider nicht.
    Für dieses Rezept kauf ich aber glatt welche und mit dem Saft pimp ich mir an einem schönen Sommerabend mein Gläschen Wein.
    Lecker!!!!!
    Vielen dank, liebe Sternchen und ganz liebe Grüße zu Dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, jetzt sitz ich hier mit Tränen in den Augen und rieche den Saft und sehe meine Oma in der Küche .... liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Das Leben ist schön! Genieße es und freue dich über jeden Tag!!! ;-)

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über deine lieben Worte. :-D

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

P.S. Bitte nicht wundern, reine Werbekommentare oder anonyme Spamnachrichten werden wortlos gelöscht! Da gerade in letzter Zeit sehr viele Spam Kommentare gesendet wurden, habe ich die Funkion geändert. Falls du Fragen dazu hast, sende mir doch bitte einfach eine Email. Dankeschön :-)

"Kommentare von registrierten Nutzern sehr willkommen!" ;-)