Mittwoch, 10. Mai 2017

✿ Blogsommer: Umweltschutz - mit den kleinen Dingen fängt er an!



Auch der Sommer ist schöner ohne Müll, stimmt’s!

Umweltschutz fängt schon bei den ganz kleinen Sachen an. Meine Kinder sehen mit Schrecken in die Zukunft! „Mama, weißt du eigentlich, dass die Welt viel besser gestellt ist ohne uns Menschen?“ Was können wir denn noch Gutes, tun für die Welt???



Manchmal sind sie ganz traurig, weil sie an die Wasserverschmutzung denken und an die Wal- und Fischbäuche voll mit Plastikmüll, der zum Tode geweihten Tiere.

Nur, weil sich die Menschen keine Gedanken darüber machen, was sie kaufen und wohin der Müll  geht. Manche resignieren auch nur noch. 

Wie können wir uns und den Kindern Mut machen?

Es sind die kleinen Dinge, die uns in diesem Fall weiterhelfen!




Überlegt, was man selbst dazu beitragen kann, um der Welt ein bisschen Glück und Freude wiederzugeben, die wir aus ihr schöpfen.

Seid ein gutes Beispiel für andere und gehe verantwortungsbewusst mit den Ressourcen um!

Wieviel Anziehsachen braucht man eigentlich und wo kauft man sie ein? 

War die Herstellung dieser Kleidungsstücke fair der Umwelt gegenüber? 

Welche Rohstoffe wurden dafür verwendet und wurden die Menschen dafür gut bezahlt oder werden sie ausgebeutet?

Das alles ist ja so weit von uns entfernt, doch was können wir hier tun? 

Beim Spazierengehen z.B. Müll einsammeln. Hier eine Tüte im Wind, da ein Stück Papier auf den Boden und dort eine Flasche auf dem Gehweg im Gebüsch. All das gehört da nicht hin!

Kinder haben viel Spaß beim Sammeln, auch z.B. am Wochenende, wenn man mit der Familie einen Spaziergang im Wald unternimmt. Klar ist das nicht hygienisch! Wozu gibt es denn Handschuhe? Sogar für die ganz Kleinen gibt es Arbeitshandschuhe aus Leder, z.B. im Baumarkt. Da passiert nichts und die Kinder haben einen riesigen Spaß beim Sammeln! :-) 

Einkaufen im Supermarkt? Warum sind Obst und Gemüse in Folie verpackt???? Macht das Sinn?

Vielleicht habt ihr auch die Möglichkeit auf dem Markt einzukaufen oder in einem Hofladen. Dort kann man die Sachen direkt in den Einkaufskorb legen, ohne Folie und Plastikbeutel. Probiert das mal aus!

Es gibt so viele Beispiele, wie man Kunststoffe vermeiden kann, wir müssen nur bereit sein uns dafür einzusetzen! Fangt an, ihr werdet sehen, wie leicht es ist und es macht glücklich! Versprochen!!! :-)


Und, nun geht es hier weiter mit dem Blogsommer, ...
Der Blogsommer ist eine gemeinsame Aktion mit folgenden Bloggerinnen:
Sonja von "the crafting cafe", Ingrid von "Nähkäschtle", Susen von "made by Frau S.", Ulrike von "ULRIKES SMÅTING", Marita von "maritabw macht's möglich", Silke von "Muckibär&Schneckenkind", Ellen von "Ellen's Schneiderstube", Vivien von "KreaVivität" , Eva von "KaRToFFeLTiGeR" und von mir "augenstern-HD & ZAUBERKRONE"! ;)


Wenn du noch mehr zum Blogsommer wissen möchtest, dann schau mal HIER! Es ist der Infopost. Da steht alles, was wichtig ist! ;-)

 Viel Spaß beim Verlinken, Anschauen und Blogsommer Genießen! 😍






Kommentare:

  1. Ich finde das absolut wichtig über so etwas nach zu denken . Wir haben nur diese eine Welt ... daher sollten wir sie schützen . Schließlich hinterlassen wir sie unseren Kindern ;)
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Deinen Beitrag finde ich super! Ich denke auch viel darüber nach und versuche auch auf Tüten etc zu verzichten, leider bekommt man immer noch doofe Blicke, wieso man lieber vollgepackt rum läuft, statt eine Tüte zu nehmen. Wenn ich sag, ich bin selbst Schuld, weil ich meine Tasche vergessen habe, werde ich ausgelacht, warum ich mir das Leben so kompliziert mache.
    Ich denke, dass einige genau vor solchen Diskussionen Angst haben und damit die "aktiven" noch so wenig vertreten sind.
    Bei Spaziergängen auf die Sauberkeit zu achten und aufzuräumen, finde ich eine super Idee! ��

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annette,

    danke für deinen Beitrag, so sehe ich das auch. Wir haben nur die eine Erde, und mir graut davor, wie die Welt meiner Enkel irgendwann aussehen wird. Daher finde ich es wichtig mit gutem Beispiel voran zu gehen.

    Lieber Gruß,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Toll dein Beitrag! Ich verzichte schon seit längeren auf Tüten und versuch immer eine genähte Tasche dabeizuhaben

    Am liebsten geh ich Donnerstags auf den Wochenmarkt, da kann ich mein Obst und Gemüse ohne Plastik kaufen
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Ja - Kunststoffe zu meiden wo immer es sinnvoll ist und geht ist prima und ihn dann zumindest vernünftig zu entsorgen ... das sollten sich auch alle Näherinnen bewusst machen, wenn es um die Vernähung von Kunststoffen geht wie bei Fleecedecken, Softshell oder beschichteten Stoffen zum Beispiel. Ich habe für mich beschlossen, dass z.B. Softshell für ständig getragene Jacken, die ich sicher noch mehrfach weitergeben kann einmal im Jahr in Ordnung ist, auch gelegentlich mal ein beschichteter Stoff in Taschen oder Kulturbeuteln, da diese langlebig sind, ganz sicher aber nicht die Vernähung von billigen Kunststoffleecestoffen. Es gibt ja auch Baumwollfleece ... Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Annette,
    ich finde es richtig unseren Kindern beizubringen wie sie unseren Planeten ein bischen besser machen können. Ebenso wichtig ist es mit seinem Müll bzw. Rohstoff umzugehen....da ich damit aufgewachsen bin (dafür bin ich meinen Eltern sehr dankbar) wird das hier nebenbei weitergegeben. Wer übrigens richtig Sortiert senkt auch seine Kosten... :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annette,
    ein toller Post!
    So traurig es ist, dass (nicht nur) Deine Kinder über das massive Müllaufkommen nachdenken müssen, so finde es es toll, dass sie es tun. Aus ihnen werden verantwortungsvolle Erwachsene.
    Wir leben seit Anfang Februar so weit als möglich Zero Waste. Vieles haben wir schon erreicht, vieles müssen wir noch erreichen. Und es ist ein gutes Gefühl und macht Spaß!
    Ich werde dazu auch noch posten.
    Herzliche Grüße aus dem Dahmeland
    Marle

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Annette,

    klasse Post! Ich versuche auch immer mehr darauf zu achten. Möglichst noch weniger Plastikzeugs (Tüten, Verpackung etc.) und gezielt nur das einkaufen, was man wirklich braucht usw. Da gibt es viele so viele Dinge, die man ändern kann ohne, dass man sich verbiegen muss.

    Ich finde es super, wenn man den Kindern zeigt, wie auch durch Kleinigkeiten etwas für die Welt getan werden kann und gerade das ganz, ganz wichtig ist. Jeder kann etwas tun, man muss nur anfangen!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Annette,
    mich ärgert es derzeit auch extremst, wie sorglos mit "Mutter Erde" umgegangen wird.
    Wie gedankenlos und gewissenlos. Als könnte man einen kaputten Planeten einfach mal so umtauschen :(

    Bei meiner ersten Recherche bezüglich Leder (https://ellensschneiderstube.blogspot.de/2017/03/giftiges-leder.html) wurde mir mehr als nur einmal übel. Wenn jeder einzelne nur ein bisschen mehr nachdenken würde, dann würden wir uns ALLEN etwas gutes tun. Heute und für alle künftigen Generationen!

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag: Dein neues Bloglogo gefällt mir im übrigen extremst gut!!!! ♥

      Löschen
  10. Liebe Annette,
    toller Post und ich gebe dir vollkommen Recht. Jeder sollte mal darauf etwas achten, dass würde sicher schon einiges verbessern. Dein neues Bloglogo ist sehr schön geworden, gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Annette! Jeps: JUTE STATT PLASTIK!!!warum immer tüten, selbstgenähte beutel sind doch auch viiel schöner! Danke für den gedankenanstoss :-) .bin gerade in deutschland und kann nicht so viel kommentieren :-) ganz Lg aus der Heimat Ulrike :-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Annette,

    was für ein toller Beitrag, der super zum Nachdenken anregt! Vielen lieben Dank! Solche Beiträge liebe ich ja und lese sie immer wieder gerne! Danke!

    <3-lichst Eva

    P.S.: Toller neuer Header auf dem Blog! ;)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Annette, was für ein fabelhafter Beitrag!! Ich finde es so Klasse, dass du über dieses Thema schreibst! Es ist soo wichtig daran zu denken, wie wir unsere Umwelt behandeln und dass wir unseren Kindern lernen, mit den Dingen sorgsam umzugehen. Schliesslich müssen sie es später ausbaden, was wir zerstört haben und nachdem unsere Erde jetzt schon beginnt zu rebellieren, möchte ich mir gar nicht vorstellen wie es sein wird, wenn wir nicht alle anfangen aktiv etwas dagegen zu tun.
    Es ist wirklich toll, dass du dafür deine Stimme erhebst!
    Liebsten Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen
  14. Achja, ich glaube, ich habe noch nicht erwähnt, dass ich dein neues Blog-Design sensationell finde!! Dein Logo ist wirklich super schön geworden!! <3

    AntwortenLöschen

Das Leben ist schön! Genieße es und freue dich über jeden Tag!!! ;-)

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über deine lieben Worte. :-D

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

P.S. Bitte nicht wundern, reine Werbekommentare oder anonyme Spamnachrichten werden wortlos gelöscht! Da gerade in letzter Zeit sehr viele Spam Kommentare gesendet wurden, habe ich die Funkion geändert. Falls du Fragen dazu hast, sende mir doch bitte einfach eine Email. Dankeschön :-)

"Kommentare von registrierten Nutzern sehr willkommen!" ;-)