Mittwoch, 19. Juli 2017

✿ Eine kleine Stadtführung in Heidelberg ....


Gestern noch, war ich zum Schulausflug der 4. Klasse in Heidelberg als Elternbegleitung unterwegs. Bei dieser Gelegenheit habe ich gleich für euch ein paar schöne Fotos gemacht. Für die Führung hatten sich freundlicherweise zwei junge Herren der 8. Klasse vom KFG Gymnasium bereiterklärt, den Kindern die Altstadt zu zeigen. Der Treffpunkt war an der Bismarckstatue, auf dem Bismarckplatz, ganz zentral in Heidelberg. Allerdings, die Anfahrt mit der Straßenbahn war schon ein Abenteuer, weil die Bahn einfach eine andere Strecke wählte, um den morgigen Besuch von Kate und William zu "proben". So verspäteten wir uns 10 Minuten. Aber dann ging es richtig los und von dort aus zeigten sie uns zu allererst ihre Schule. 


Stadthalle Heidelberg 

Am Neckarufer entlang wanderten wir zur Stadthalle.
Die Stadthalle Heidelbergs, die einst aus Holz gebaut war und fast 5000 Menschen fassen konnte. Die heutige Stadthalle, auch Kongresshaus genannt, wurde als Nachfolge 1901 errichtet. Der der schöne Sandsteinbau erglänzt in voller Pracht am Neckarufer.

Weiter ging es in die Hauptstrasse, die tatsächlich die längste zusammenhängende Einkaufsmeile in ganz Europa ist. Wirklich interessant waren all die alten Fotos, die unsere Stadtführer mitgebracht hatten. Dort gab es Bilder von der alten "Straßenbahn", die damals noch durch die Hauptstraße fuhr.


Der Hexenturm ist nahe der neuen Universität zu sehen. Er gehörte bis 1392 zur westlichen Stadtbefestigung alt Heidelbergs. Ob er tatsächlich als Hexengefängnis verwendet wurde, ist nicht bestätigt. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1688 – 1697 wurde der Turm teilweise zerstört. Jedoch beim Aufbau der neuen Universität wurde der mittelalterliche Hexenturm mit ins Bauwerk eingefasst.

Ganz nahe des Hexenturms liegt der historische Studentenkarzer, er befindet sich ebenfalls in der Altstadt Heidelbergs und diente früher als Gefängnis der Studenten. Die dort Eingesessenen haben sich in üppigen Wandmalereien verewigt. Im 19. Jahrhundert war es fast hip dort inhaftiert zu sein. Zu den üblichsten Delikten gehörten: schlechtes Benehmen, lautes Singen nachts in den Gassen, zu viel Alkohol, nicht genehmigte Duelle, Polizeibeleidigungen, etc.


Jeder nur mögliche Platz wurde künstlerisch bemalt, beschrieben oder graviert. Wer ein namhafter Student sein wollte, musste mindestens 1x im Karzer verbracht haben. Andere wurden als Schwächlinge bezeichnet.






Selbst vor dem Handlauf der schönen Treppe wurde nicht halt gemacht. Die einzelnen "Gefängniszellen" waren geräumig mit Tisch, Stuhl und Bett ausgestattet.


Und, so mancher Künstler hat seine Buse getan. 



Öffnungszeiten Studentenkarzer:
April – Oktober: täglich 10-18 Uhr
November – März: 10 – 16 Uhr
Sonn- und Feiertags geschlossen


Anschließend ging es über den Uniplatz zum Hotel Ritter, wo die Gymnasiasten auch ein wenig über die Erbauung des Hauses Ritter erzählten. Gebaut hatten 1592 reiche Tuchhändler das staatliche Gemäuer, dass direkt gegenüber der Heiligen Geist Kirche steht. Der Renaissancebau steht unter Denkmalschutz. 



Bei der Heiligen Geist Kirche wurde die Frage gestellt, 
weshalb an den Eingängen manche Ecken abgerundet sind?

Die Antwort: 

Da früher auf dem Marktplatz die Pferdekutschen und Anhänger hoch beladen waren, konnten sie so besser an die Kirch heranfahren, und keine Ecke wurde demoliert! Hättest du das gewußt? Ich nicht. 



Natürlich war im Programm auch ein Gang über die alte Brücke vorgesehen. Als wir auf der Brücke standen wurden wir erfrischend nassgespritzt. Denn am Ufer waren Männer mit Wasserschläuchen unterwegs. Sie spitzten all den Dreck weg, der für den Besuch von Kate und William noch beseitigt werden musste. Als sie die Kinder sahen, .... 

Na, den Rest könnt ihr euch bestimmt denken! 😁 


Ach, du schönes Heidelberg! 



Drum grüß ich dich mein Badnerland, 
du edler Perl´im deutschen Land, deutschen Land. 
Frisch auf, frisch ab, frisch auf, frisch ab 
(Auszug aus dem Badnerlied) 




Noch ein kurzer Blick zum Schloß! 
Alles, so wie immer! 


Na, vielleicht habt ihr auch mal Lust eine Stadtführung in Heidelberg zu unternehmen?
Dann kommt und schaut euch an, wie schön es hier ist.

Heute ist es wieder richtig heiß hier, bis 34 Grad sind gemeldet und ich sitze unterm Dach und schreibe diesen Post. Ob es da den Royals morgen in Heidelberg nicht zu heiß wird? In englischen Gefilden ist das Wetter im Sommer nicht so ganz prächtig. 

Aber was Kate und William dazu sagen, steht bestimmt ab Freitag in allen Zeitungen! Ich bin gespannt und werde (wenn es mein Terminplan erlaubt) ebenfalls wie 1000 andere mit dem Rad ans Neckarufer fahren, um mir das große Spektakel anzusehen. Ich bin schon ganz neugierig. 


Jetzt geht's hier aber weiter mit dem Blogsommer, ... Der Blogsommer ist eine gemeinsame Aktion mit folgenden Bloggerinnen:


Sonja von "the crafting cafe", Ingrid von "Nähkäschtle", Susen von "made by Frau S.", Ulrike von "ULRIKES SMÅTING", Marita von "maritabw macht's möglich", Silke von "Muckibär&Schneckenkind", Ellen von "Ellen's Schneiderstube", Vivien von "KreaVivität" , Eva von "KaRToFFeLTiGeR" und von mir "augenstern-HD & ZAUBERKRONE"! ;) verlinkt bei MMI 



Wenn Du noch mehr zum Blogsommer wissen möchtest, dann schau mal HIER! Es ist mein Infopost zur Blogsommer Aktion! :-) Da steht alles Wichtige für Dich drin! ;-)

Viel Spaß beim Verlinken, Anschauen und Blogsommer Genießen!





Kommentare:

  1. Hej Annette,
    das war ja eine schöne Führung! Im Karzer wären heute wahrscheinlich eine ganze Menge Studenten inhaftiert :0) bei dem schlechten benehmen! Heidelberg ist ja wirklich wunderschön! Mein Onkel haben dort und in Würzburg Germanistik, Geschichte und Latein studiert und wohnt sogar dort... Toller Post! ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube ich muss dringend auch mal nach Heidelberg. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hach, Heidelberg ist sooooo schön. ♥

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Sternchen,
    eine schöne Stadt, dein Heidelberg. Ich wüsste gerade gar nicht. ob ich schon mal da war. Ich glaube nicht. Das müsste ich mal nach holen. Zuerst würde ich mir das Studentengefängnis ansehen. Was da so alles an den Wänden und sogar unter der Decke steht - cool!
    Ich wünsche dir viel Spaß im Gedränge um die Royals. Vielleicht kannst du einen Blick erhaschen. Sie sollen auf dem Necker paddeln, oder?

    ich schick dir liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anette,
    tolle Bilder - es gibt so viele Sachen die man in Heidelberg fotografieren könnte....
    So ne Stadtführung erleichtert einem das ganze dann doch.
    Aber dank der Royals ist ja unsere "Kleinstadt" heute wieder in ganz Deutschland zu sehen und ich bin froh das alles so friedlich und schön abgelaufen ist!
    Obwohl ich nicht hingefahren bin :)
    Liebe Grüße und deiner Tochter gute Besserung
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Augensternchen! Liebe Anette!
    Heidelberg ist eine ganz wunderschöne Stadt und ich war schon ziemlich oft da...Aber den Karzer habe ich doch tatsächlich noch nie besichtigt...Na, jetzt kenne ich ihn ja, inn und auswendig...Dank Dir!
    alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Annette!
    Danke für die wunderbare Stadtführung durch Heidelberg!! Ich habe deinen Beitrag so gern gelesen und Tolles über das schöne Städtchen erfahren dürfen. Deine Fotos sind auch wahnsinnig schön!! Ich war ja noch nie in Heidelberg, aber nun weiß ich, ich muss da unbedingt auch mal hin!!
    Ich hoffe, du kannst mit deiner Familie den Sommer genießen!!
    Ganz liebe Grüße aus Wien!
    Susanna

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anette,
    ich wollte mich zuerst für Deinen lieben Besuch bei mir bedanken:) Es hat mich sehr gefreut:) Jaaaa Heidelberg ist eine wunderschöne Stadt:) und ich war auch ziemlich oft da :) Meine Oma wohnte in Mannheim :) Dankeschön für die schöne Stadtführung.
    ich glaube ich muss wieder nach Heidelberg!!!! Deine Bilder sind traumhaft schön.
    ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Annette,
    noch am Sonntag sprachen mein Mann und ich, dass man doch mal als Urlaub ein paar Städte besuchen könnte. Da war mein Gedanke ganz spontan unter anderem auch Heidelberg. Nun Deine Foto´s als Bestätigung...da müssten wir mal hin.

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen

Das Leben ist schön! Genieße es und freue dich über jeden Tag!!! ;-)

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über deine lieben Worte. :-D

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

P.S. Bitte nicht wundern, reine Werbekommentare oder anonyme Spamnachrichten werden wortlos gelöscht! Da gerade in letzter Zeit sehr viele Spam Kommentare gesendet wurden, habe ich die Funkion geändert. Falls du Fragen dazu hast, sende mir doch bitte einfach eine Email. Dankeschön :-)

"Kommentare von registrierten Nutzern sehr willkommen!" ;-)